ökofilmtour

Die ökofilmtour ist das "längste Filmfestival Deutschlands"! Seit 2006 findet sie jährlich von Januar bis April im Land Brandenburg statt. Initiator des Festivals ist der Förderverein für Öffentlichkeitsarbeit im Natur- und Umweltschutz e.V. (FÖN e.V.).

Die ökofilmtour begeistert seine Zuschauer mit ausgewählten, engagierten Filmen zu Natur- und Umweltthemen.

Schöneiche ist seit 2007 Festivalort.

 

Am 23.02.2018 fand die ökofilmtour in der Kulturgießerei statt.

 

In zwei Schülerveranstaltungen standen auf dem Programm:

"Biene Majas wilde Schwestern", 45 Min. und

"Unterwegs mit Plastikjägern", 28 Min.

 

Für Erwachsene gab es um 19 Uhr eine Veranstaltung zum Thema Landwirtschaft / Landnutzung mit folgenden Filmen:

"Das Gift auf unseren Feldern - Pestizide",  45 Min. und 

"Ausgebrummt - Insektensterben in Deutschland", 29 Min.

und den Diskussionspartnern

Lars Seidel - MM Agrar Betriebs GmbH Schöneiche und

Christoph Finke - Gärtnerei Liebenberg, Garzau.